wals.naturfreunde.at

Vom Marzoller Schloss zur Plainer Burg

Am Tag vor dieser Wanderung war ich mir noch unsicher, ob der Wettergott am darauffolgenden Tag ein Einsehen hat und uns trockenen Fußes diese Wanderung absolvieren läßt.

Doch wieder hat sich das Sprichwort bewahrheitet: "Wenn Engel reisen, wird sich das Wetter weisen!"

 

Bei blauem Himmel im Osten und durchwachsenem Panorama im Westen starten wir gegen 10 Uhr beim Gasthaus Steinerwirt in Hinterreit unsere Tour durch das österreichisch-bayrische Grenzgebiet.

 

Mit acht Teilnehmern (Rosi, Maria, Burgi, Manfred, Marianne, Anna, Sabine, Michaela) wandere ich durch herbstliche Wälder in Richtung Schloß Marzoll. Das von der Familie Fröschl erbaute und inzwischen in öffentlichem Besitz befindliche Anwesen zeugt von vergangenen Zeiten, als um das "weiße Gold" noch Kriege gefochten wurden.

 

Über die Felder geht es sodann an der Weihersiedlung Reiterheindl vorbei in Richtung Freilichtmuseum. Dieses umrunden wir in großem Bogen, bevor wir nach ca. 2 Stunden das Gasthaus Latschenwirt am Fuße des Untersberg erreichen.

 

Eingekehrt wird noch nicht, denn wir haben erst die Hälfte der Strecke erreicht.

Nach einer kurzen Pause am Wetterkreuz oberhalb des Kernbauers wandern wir leicht bergab zur Burgruine Plain.

 

Die aufgrund der offenen Architektur auch "Salzbüchsel" genannte Burg wurde im 11. Jahrhundert von den Grafen von Plain erbaut und ging im 13. Jahrhundert in den Besitz des Erzbistums Salzburg über.

Im 18. Jahrhundert wurde die strategische Bedeutung der Burg immer geringer, und der Bau zerfiel allmählich.

Im späten 20. Jahrhundert wurden die noch bestehenden Außenmauern sowie die Reste des Innenhofes und der Zugang zur Burg saniert und für Besucher freigegeben.

 

Als wir unsere Wanderung fortsetzen, setzt allmählich leichtes Nieseln ein, und wir beeilen uns, unser Tourende am Gasthaus Steinerwirt zu erreichen.

Wir durchwandern die Wälder am Fuße des Plainberges und sind nach ca. 4 Stunden (14,8 km; 404 Hm) wieder beim Auto angelangt.

 

Jetzt wird endlich eingekehrt!

 

Bettina

Loading
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Wals
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche