wals.naturfreunde.at

Unterwegs am SalzAlpenSteig

Nach Tagen des Schneefalls wurde von den Meteorologen am Samstag ein Sonnenfenster vorausgesagt, das selbstverständlich genutzt werden wollte.

 

Zu dritt sind wir sodann am Samstagmorgen unterwegs Richtung Berchtesgaden, um die geplante Wanderung am SalzAlpenSteig in Angriff zu nehmen.

Magdalena, Rosi und Bettina besteigen im Berchtesgadener Ortsteil Engedey den öffentlichen Bus und fahren damit in die Ortsmitte der bayrischen Gemeinde Ramsau.

Am Fuße des wunderschön angelegten Kalvarienberges (mit der sehenswerten Kalvarienkapelle) starten wir unsere Wanderung in Richtung Kunterwegkirche.

 

Nach ca. 20 Minuten erreichen wir die Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt. Die im 18. Jahrhundert errichtete Kirche liegt am Kunterweg (=Tierweg) und ist ein Vorzeigebeispiel des bayrischen Rokoko. Natürlich besichtigen wir diese wunderschöne Kirche und lassen uns von der Ausstattung und dem sakralen Glanz vereinnahmen.

 

Wir verlassen die Kirche und bemerken: "Die letzten Schneewolken haben sich verzogen!" Der strahlend blaue Himmel wird bis zum Ende der Tour unser ständiger Begleiter sein.

 

Vorbei an kleinen Weilern gelangen wir zur 1000-jährigen-Linde, auch "Hindenburg-Linde" genannt. Direkt an der B305 gelegen, wird dieses Naturjuwel trotzdem gerne übersehen.

Die Linde wurde 1933 zu Ehren des deutschen Reichspräsidenten in "Hindenburg-Linde" umbenannt.

 

Noch ein kurzer Anstieg und wir gelangen auf den bekannten Soleleitungsweg. Auf diesem wandern wir jetzt ca. 7 km bis zum Gasthaus Söldenköpfl.

Wir genießen die prachtvolle Winterlandschaft und die wohligen Temperaturen.

 

Nach einem ausgiebigen Mittagessen (man wird sich immer an die bombastische Maracuja-Torte erinnern) steigen wir über die Rodelstrecke und den Waldsteigen des SalzAlpenSteiges bis in die Ortschaft Engedey ab.

 

 

Tourdaten: 240 Hm, 12,5 km Gesamtlänge

Loading
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Wals
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche