wals.naturfreunde.at

Wanderung zu den Brandlbergköpfen

 

Die Umgebung der Dr. Heinrich-Hackel-Hütte im Tennengebirge ist bei wunderschönem Herbstwetter immer ein lohnendes Ziel. Besonders wenn es heißt, dass die Hütte auch noch Anfang November geöffnet ist.

Unser Ausgangspunkt ist in Werfenweng der Talschluss Wengerau. Auf dem markierten und stark ausgetretenen Weg Nr. 51 gehen wir Richtung Hackelhütte, anfangs über Wiesen, dann steil durch den Wald. Nach dem Waldstück steigen wir nicht zur Hackelhütte auf, sondern queren in den Sattel beim Wenghofköpfl und von dort zur Brandstättalm Richtung Osten. Weiter geht´s auf dem schmalen Weg über den Jochriedl. Abwärts in den Sattel präsentiert sich das Tennengebirge wieder aus einer anderen Perspektive. Wir haben nun die 3 Brandlbergköpfe  (1752 m, 1778m und 1784 m) vor uns, der Almwanderweg führt knapp unterhalb der Erhebungen vorbei. Man erreicht schließlich eine ebene Fläche am Kamm, wo sich etwas versteckt die Frommerhochalm befindet. Anschließend Abstieg zur Fommerniederalm, die schon geschlossen hatte.Von hier aus geht es wieder (in einer großen Schleife) zurück zur Hackelhütte, zuerst durch den Wald, bevor man auf die Forststraße trifft. Wieder vorbei an der Brandstättalm, nehmen wir nun  den schmalen Wanderweg Richtung Hütte. Und hier unsere Enttäuschung: dank des schönen Wetters wurde die Hütte bereits gestürmt und es gab kein einziges Stück Kuchen mehr! Aber der Bierwagen hat dafür für Nachschub gesorgt.

Nun noch der Abstieg von der Hütte zum Ausgangspunkt Wengerau und zurück zum Sportplatz Grünau.

 

Tourdaten: 17 km,  920 hm

 

Teilnehmerinnen: Burgi, Dita, Rosi, Annemarie

Loading
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Wals
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche