wals.naturfreunde.at

Beim König zu Gast

 

Naturfreunde-Wanderung am 27. August 2016

mit Bettina Bauer

 

 

Ende August hat sich endlich der Sommer mit Temperaturen um die 30 Grad durchgesetzt. Grund genug für uns, diese warmen Tage mit der unglaublichen Fernsicht zu genießen und natürlich die Sommertage auszunutzen!

 

Eine kleine Schar von Naturfreunden fährt kurz nach 7 Uhr früh vom Grünauer Parkplatz weg, um eine Stunde später am großen Parkplatz in Mühlbach am Hochkönig anzukommen.

Schon machen sich die sommerlichen Temperaturen bemerkbar, aber die ersten 200 Höhenmeter absolvieren wir noch in einem kühleren Umfeld, als wir im Wald Richtung Kopphütte aufsteigen.

 

Auf dem Weg dorthin gibt es einige Informationen zu Mühlbach und zum Kupferabbau in dieser Gegend im Speziellen. Die Tradition des Bergbaus reicht in dieser Gegend bis zu den Illyrern zurück. Sogar die berühmte Sonnenscheibe von Nebra ist aus Mitterberger Kupfer gefertigt (der Mitterberg ist westlich des Arthur-Hauses, am Fuße des Hochkönig zu finden).

 

Kaum sind die Informationen über diese geschichtliche Glanzpunkte verarbeitet, kommen wir schon am nächsten Highlight dieser Wanderung vorbei: am Nordischen Zentrum Riedingtal.

Josef "Bubi" Bradl errichtete in den 1960er Jahren in diesem wunderschönen Tal drei Naturschanzen, auf denen auch internationale Wettkämpfe ausgetragen wurden. Nach dem Tod des legendären Skispringers wurde diese Kampfstätte aber aufgelassen und geriet in Vergessenheit. Heute kann man noch eine Schanze im Gesamten sehen, von den restlichen zweien nur mehr Teile der Schanzen.

 

Nach der Exkursion in "winterliche Gefilde" marschieren wir dann bei gut sommerlichen Temperaturen zu den Vier-Hütten. Die Fernsicht ist heute einfach phantastisch, das Problem ist halt - wie immer - möglichst viele Gipfel richtig zu bestimmen. Aber wir kommen da schon hin !

 

Nach einer kurzen Rast wandern wir dann immer weiter in Richtung Westen und steigen oberhalb des Birkar-Hauses zum Dientner Sattel ab.

Der schattige Abstieg zur Mitteregg Alm ist eine Wohltat nach den heißen Etappen  zwischen den Latschen.

 

Gut gestärkt verlassen wir die Mitteregg Alm und wandern südlich der Landesstrasse durch Landschaftsschutzgebiete, über Skipisten und zuletzt entlang des Mühlbaches zurück zum Auto im Zentrum von Mühlbach.

 

Letzter Höhepunkt: ein Fußbad in der Mühlbacher Kneipp-Anlage!

 

 

Daten: 804 Höhenmeter; 19 km Weglänge

Gruppenteilnehmer: Michaela, Sabine, Luise und Gerhard

Loading
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Wals
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche