wals.naturfreunde.at

Die Macht der Karten Teil 1 + 2

16 neugierige Walserinnen und Walser finden sich am 2. Februar 2017 in der Kaminstube des Grünauerhofes ein, um zusammen mit Bettina Bauer eine – so hoffentlich – kurzweilige Exkursion in die Geschichte der Kartographie zu unternehmen und sodann das soeben erworbene Wissen praktisch in der Kartenkunde anzuwenden.

 

Am Beginn des Vortrages steht eine kurze geschichtliche Einführung über die Entwicklung der Karten und Kartensysteme. Wir gehen der Frage nach, warum der Nullmeridian durch Greenwich/GB führt oder auch, wer die ersten Karten entworfen hat und zu welchem Zweck.

 

Der geschichtliche Bogen spannt sich von der ältesten Stadtkarte von Nippur (Irak), über die kartographischen Errungenschaften der Antike und der Neuzeit bis hin zu den Standardisierungen der Kartentypen (19. und 20. Jahrhundert).

 

Sodann wenden wir uns schon der (Wander)Karte als solcher zu. Was sehe ich auf einer Karte? Was ist eine Karte? Wir lernen Einiges über Höhenlinien, Isobathen und natürlich die Generalisierung in den Karten.

 

In einigen praktischen Übungen wird das Wissen gleich angewendet.

Nachdem wir im ersten Teil eher theoretisch die Hintergründe betrachtet und erarbeitet haben, vertiefen wir im zweiten Teil des Vortrages (9. Februar 2017) das Wissen durch praktische Übungen.

Die Komplexität des Themas konnte die Teilnehmer des ersten Vortrages nicht abhalten. 14 Naturfreunde haben auch diesen Donnerstag wieder den Weg in die Kaminstube gefunden.

Wir lernen, einen Weg aufgrund einer Karte zu beschreiben. Außerdem üben wir, wie man Gehzeiten berechnet, Geländeformen exakt benennt oder auch die eigene Position im Gelände bestimmt.

Ein kurzer Teil in diesem Vortrag befasst sich auch mit den technischen Hilfsmitteln (Kompass, GPS) und ihren Vor- und Nachteilen.

 

Das Wissen, das die Teilnehmer in zwei Vortragsteilen gehört und erarbeitet haben, wird in einer großen „Abschlußübung“ noch einmal zusammenfassend und sehr kompakt  wiedergegeben.

Ich bedanke mich bei allen Anwesenden für die rege Teilnahme und das Interesse an den zwei Vortragsteilen!

Loading
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Wals
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche